Rahm

Weinberg Dolomiten Rot

Eine Weinidentität, die ihresgleichen sucht. Die autochthonen Lagrein-Trauben wollen auf den Punkt reif gelesen werden, um unter dunkler Schale Frucht, Finesse und Eleganz zu entwickeln. In der Nase agiert eindringlich der Duft von Kakao, Bitterschokolade und zerdrückten reifen Holunderbeeren, im Mund schwarze Beeren, Lakritze und dunkle Kirschen, eingehüllt von festen, saftigen Gerbstoffen. Ein Wein für sinnliche Momente, zu dunklem Fleisch und reifen Käsesorten ein souveränes Trinkvergnügen in eleganter Textur.

PDF Weinbrief


Produktionsgebiet

Auf einer Höhe von 260 m.ü.M, in der letzten verbliebenen Lagreininsel im Stadtteil Gries, wurzeln die ungefähr 80 Jahre alten Reben auf einem sandig-lehmigen Porphyrschwemmboden mit schotterhaltigen Ablagerungen. Teils auf Pergeln, teils im Guyot-Spalier erzogen, werden sie nach zertifizierten ökologischen Grundsätzen kultiviert.

Vinifizierung und Ausbau

Die behutsame, schonende Verarbeitung der Trauben im Keller erlaubt dem reyter Rahm den Sortencharakter der Traube und die Prägung von Boden und Gestein zu erhalten. Die Gärung erfolgt spontan auf ganz natürliche und sanfte Weise im großen Holzfass. Der biologische Säureabbau erfolgt in Tonneaus. Fasslagerzeit ca. 2 Jahre.

Weinportrait

In der Nase agiert eindringlich der Duft von Kakao, Bitterschokolade und zerdrückten reifen Holunderbeeren, im Mund schwarze Beeren, Lakritze und dunkle Kirschen, eingehüllt von festen, saftigen Gerbstoffen. Nachhaltig am Gaumen, gute Länge.

Speiseempfehlung

Ein Wein für sinnliche Momente, zu dunklem Fleisch und reifen Käsesorten. Ein souveränes Trinkvergnügen in eleganter Textur.

Zertifizierungen

Serviertemperatur

16°-18° C

Lagerfähigkeit

10 Jahre

Reyter Rotwein Dolomiten Lagrein